Beliebte Posts

Mittwoch, 13. Januar 2021

Dankbarkeit ist ein Schlüssel zur Glückseligkeit

Es ist wohl an der Zeit, dankbar zu sein. Ist es nicht so, dass wir viele Dinge in unserem Leben als selbstverständlich erachten? Seien wir aufrichtig: NICHTS im Leben ist selbstverständlich!

                               Bildquelle ohne Text unbekannt

Wertschätzen wir all die Freunde und Freundinnen, die uns umgeben, die Familie, die wir haben, die materiellen Dinge, die wir besitzen, die Nahrung und alles andere, was wir haben. Sind wir einfach dankbar für alles. Sind wir dankbar und fühlen diese Dankbarkeit auch tief in unserem Inneren. Nehmen wir uns jetzt einen Augenblick Zeit, um bewusst all das wertzuschätzen, was wir besitzen. Dann wird uns gewiss bewusst, dass es unzählige Dinge in unserem Leben gibt, für die wir dankbar sein können - mehr, als wir vielleicht geglaubt haben.

Machen wir uns diese dankbare Haltung zur Gewohnheit und dann beobachten wir, wie sich unser Leben der Wertschätzung positiv auf unsere Erlebniswelt auswirkt.


Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 (92%) FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)



 

Sonntag, 27. Dezember 2020

Umgeben wir uns mit Menschen, die uns zu einem besseren Menschen machen.

Es ist ein wesentlicher Baustein. Wenn wir wissen wollen, wer im Leben wir werden, dann ist es wesentlich, einmal darauf zu schauen, wer im Leben uns umgibt.

                                             Bildquelle ohne Text unbekannt

Manchmal ist es so, dass das Schicksal - oder wie auch immer wir es nennen wollen - bestimmt, wer gerade in unser Leben tritt. Jedoch sind wir es, die stets entscheiden können, wer in unserem Leben bleibt oder wen wir wieder gehen lassen. Es ist doch allemal besser, allein zu sein, als dass wir uns mit Menschen umgeben, die unseren wahren Wert nicht erkennen. Ist es nicht so, dass es weder besser noch schlechter gibt, noch dass jedes kollektiv gefällte Urteil über andere Menschen verfälscht ist? Also umgeben wir uns mit Menschen, die uns zu einem besseren Menschen machen.


Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 (92%) FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Dienstag, 1. Dezember 2020

Bleiben wir uns selbst treu und leben unser Leben!

Sorgen wir uns nicht, was Menschen über uns denken, über die Art und Weise, wie wir unsere Welt wahrnehmen und fühlen.

                                                 Bildquelle ohne Text unbekannt

Wenn Menschen uns als gute Menschen bewerten, werden sie das auch tun. Wenn Menschen uns als schlechte Menschen bewerten, können wir absolut nichts dagegen tun, denn auch das werden sie tun. Ironischerweise, je mehr wir versuchen, ihnen unsere guten Absichten zu zeigen, desto mehr Gründe liefern wir ihnen, um uns in ihrem Licht "erstrahlen" zu lassen. Bleiben wir in unserer Mitte und vertrauen unserem Bauchgefühl. Vertrauen wir auf unsere Absichten und geben keinen Pfifferling auf Menschen, die versuchen, uns herunterzuziehen. Aus dem einfachen Grund, da wir nie beeinflussen können, wie Menschen uns sehen wollen. Wir sollten an uns selbst glauben und dass wahre Veränderungen immer nur aus unserem Inneren her möglich sind. Denn niemals treten Veränderungen von außen auf.


Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 (92%) FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)


 

Montag, 16. November 2020

Unterbrechen wir Sorgen mit Dankbarkeit!

Nicht alle Menschen müssen uns lieben, und wir sollten uns keine Sorgen deswegen machen.

                                                     Bildquelle ohne Text unbekannt

Nicht jeder Mensch denkt auf die Art und Weise wie wir denken.
Nicht jeder Mensch kennt die Dinge, die wir kennen.
Nicht jeder Mensch glaubt an das, an was wir glauben.
Und nicht jeder Mensch agiert auf die Art und Weise wie wir agieren.
Erinnern wir uns stets daran...

Nehmen wir uns Zeit, das zu tun, was uns glücklich macht.


Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 (92%) FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Samstag, 7. November 2020

Wir selbst sind es, die jeden Tag die Segel neu setzen können

Heute ist der Tag, an dem wir all unser Leiden, all unsere Wut, all unsere Traurigkeit über die Unfairness des Lebens und all unsere Furcht vor der ungewissen Zukunft annehmen und loslassen. 

                                                       Bildquelle ohne Text unbekannt

Beobachten wir bewusst, wie es von dannen zieht, dorthin, woher es hergekommen ist, zurück in die Vergangenheit, wie ein losgemachtes Boot, das angefüllt ist mit veralteten Lasten, die uns heute nicht mehr dienen.

Beobachten wir, wie es immer weiter flussabwärts treibt, bis es hinter dem Horizont verschwindet. Es mag sein, dass sich uns die Altlasten hin und wieder nochmals kurz zeigen, aber sie haften uns nicht mehr an. Heute sind wir frei, ein neues Boot zu beladen, mit all den Dingen, die uns ein glückliches, erfülltes und leidenschaftliches Leben versprechen. So wünsche ich euch heute eine gute Reise. 


Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 (92%) FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)



Freitag, 23. Oktober 2020

Niemand ändert sich, wenn er es selbst nicht will...

Niemand ändert sich, wenn er es selbst nicht will...

                                                 Bildquelle ohne Text unbekannt

auch nicht, wenn wir ihn darum bitten,

auch nicht, wenn wir ihn beschämen.

Ebenfalls nicht, wenn wir triftige Gründe nennen, unsere Gefühle offenbaren oder unsere Liebe zeigen.

Es gibt nur einen Grund, warum ein Mensch sich ändern wird, das ist der Bewusstwerdungsprozess, dass es nun der richtige Zeitpunkt ist, sich zu ändern. Somit wird deutlich, dass es stets einen richtigen Zeitpunkt gibt, wann sich ein Mensch ändert... wenn er selbst beschließt, dass er nun bereit ist für eine Veränderung in seinem Leben.


Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 (92%) FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Samstag, 26. September 2020

... sind wir uns selbst treu...

Sorgen wir uns nicht darum, was andere Menschen über uns denken oder welche Gefühle sie uns vermitteln wollen.

                                                       Bildquelle ohne Text unbekannt

Wenn Menschen uns als eine gute Person ansehen wollen, dann werden sie das tun. Umgekehrt, wenn Menschen uns als eine schlechte Person ansehen wollen, dann werden sie das ebenfalls tun. Ironischer weise ist es sogar so, dass sie uns runterziehen, indem Missverständnisse aufkeimen... je mehr wir unsere guten Absichten hervorkehren wollen, desto mehr Gründe für eben diese Missverständnisse liefern wir diesen Menschen. 

Bleiben wir davon unbeirrt und stehen erhobenen Hauptes zu uns selbst und zu dem, was wir tun. Vertrauen wir unseren Absichten und schauen wir voraus, anstatt unsere Zeit damit zu vergeuden, auf jene zu blicken, die uns nur runterziehen wollen. 

Denn eines ist gewiss: Wir können nicht verändern, wie Menschen uns sehen. Wollen wir eine Veränderung bewirken, dann beginnt sie stets in uns...


Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 (92%) FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)



Dankbarkeit ist ein Schlüssel zur Glückseligkeit

Es ist wohl an der Zeit, dankbar zu sein. Ist es nicht so, dass wir viele Dinge in unserem Leben als selbstverständlich erachten? Seien wir ...