Beliebte Posts

Montag, 5. November 2018

Geben wir die nicht zu uns gehörigen Päckchen ab…

die uns so unendlich viel Leiden verschaffen, die uns in Ängsten gefangen halten und die uns dazu „nötigen“, das Leben unserer Eltern weiter zu führen. 



Ob wir wollen oder nicht, solange wir alte „Geschichten‘ in uns lebendig halten, wir an ungelösten Lernaufgaben haften bleiben und diese in den gegenwärtigen Augenblicken mit unserem Partner oder unserer Partnerin unzählige Male wiederbeleben, in der stillen Hoffnung, wir würden endlich eine Lösung zum damalig schwelenden Konflikt finden, können wir nicht zur Ruhe kommen. 

... diese Geräusche beruhigen ungemein...

Stellen wir uns bitte folgendes Szenario vor. Eine junge Frau trifft die „Liebe ihres Lebens" und diese Beziehung bringt ein Kind hervor. Der Vater allerdings leugnet die Vaterschaft und löst sich anschließend in Luft auf. All die Gefühle wie Ängste, Wut, Ausweglosigkeit und viele mehr erlebt diese Frau bis zur Geburt. Der Adressat: der Vater. 
Da dieser allerdings zum Abladen dieses Gefühlscocktails nicht zur Verfügung steht, tritt (unbewusst) das Kind an dessen Stelle. So muss das Kind für etwas herhalten, für das es überhaupt nicht verantwortlich ist. Alles dreht sich nun um das Thema Vertrauen. 
Als das Kind irgendwann von seinem leiblichen Vater erfährt und nun durch viele aufkommende Fragen sein Vertrauen missbraucht sieht, schwelt bei der Mutter ihre alte Wunde erst so richtig auf. 

... Meditation Energieblockaden lösen, geführt deutsch...

Und nun bekommt das kleine Kind kontinuierlich dosierte Ablehnung mit. Sie gelten in Wahrheit aber nicht dem Kind, sondern dem Vater. 
Das Kind fühlt sich für die Gefühle der Mutter verantwortlich und schon tappt es in die Falle. 
Wollen wir uns endlich befreien, dann dürfen wir an erster Stelle „das Spiel“ durchschauen. Anschließend dürfen wir das Päckchen an die Mutter zurückgeben. 
Erstaunlich… wie sich dann die Welt verändert. 
-
Ich gebe mir große Mühe mit dem Verfassen meiner Texte und freue mich daher natürlich sehr über ein “DANKE”, ein LIKE, und/oder wenn ihr die Texte mit interessierten Freunden teilt. Ich nehme das als positives Feedback und Zeichen eurer Freude und Wertschätzung.

Unser Motto: Nicht wir sind verrückt, sondern was wir erlebt haben, ist verrückt. 

Buchempfehlung: Klaras lange Reise mit über 140 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Sabrina Fox, Schriftstellerin: In ›Klaras lange Reise‹ hat Autor Reinhold Kusche spirituelles Wissen wie Perlen eingestreut. Für alle, die über persönliches Wachstum gerne in Romanform lesen.


bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Geheimnis über die Liebe und Partnerschaften…

das gerne verschwiegen wird. In jeder sog. Liebesbeziehung reinszenieren wir unbewusst ungeklärte Konflikte unserer Kindheit.  Jed...