Beliebte Posts

Freitag, 7. September 2018

Liebe verzeiht...

... oder hat sie auch Grenzen? Ein Seitensprung beispielsweise, können wir das so „einfach“ verzeihen“.

Wer fremdgeht, bringt das bisherige Leben aus dem Gleichgewicht. Wer betrogen wird, fühlt sich im Vertrauen betrogen. Sicherlich war das Leben auch vor diesem Ereignis nicht mehr in der Waage, allerdings drängt sich mit dem Bekanntwerden des Treuebruchs die „Wahrheit“ ins Bewusstsein. Wir können nicht mehr wegschauen.
                                                                                                                                                                      
Das gewohnte Leben kann nicht mehr weitergeführt werden, denn nun steht ETWAS zwischen dem Liebespaar.
Die Wut über diese Enttäuschung wird sich nicht verbergen lassen. Vielleicht fühlen wir uns auch sehr gekränkt? Die Frage, die sich nun stellt, ist doch: „Kann die Liebe so einen Vertrauensbruch verzeihen oder nicht?“
Wer sich nun als Person in Frage stellt, da der oder die Betrogene den Selbstwert von der Anerkennung durch andere abhängig macht - ein wohl während der Kindheit erlerntes Verhaltensmuster - der wird sich sehr schwer tun, den „Betrug“zu verzeihen.


Meditation: Verzeihen und Loslassen geführt

Wahre Liebe verzeiht ALLES! Das lesen wir immer wieder. Die Grenzen, wo das Verzeihen nicht so leicht zu bewerkstelligen ist, definieren wir selbst. Sie werden uns nicht von anderen Menschen auferlegt. Wir selbst sind es, die diese einst gesteckt haben. Und daher können auch nur wir selbst diese verschieben.
Es redet sich so leicht „wahre Liebe verzeiht ALLES“. Vielleicht tut sie das auch wirklich?
Um diese Erfahrung  machen zu können, ist Bedingungslosigkeit Voraussetzung. Wer kann schon von sich behaupten, er stehe genau dort im Leben?

So darf jeder für sich schauen, was er verzeihen kann… dir selbst zuliebe, mir selbst zuliebe, uns selbst zuliebe.
-
Ich gebe mir große Mühe mit dem Verfassen meiner Texte und freue mich daher natürlich sehr über ein “DANKE”, ein LIKE, und/oder wenn ihr die Texte mit interessierten Freunden teilt. Ich nehme das als positives Feedback und Zeichen eurer Freude und Wertschätzung.

Unser Motto: Nicht wir sind verrückt, sondern was wir erlebt haben, ist verrückt. 

Buchempfehlung: Klaras lange Reise mit über 140 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Sabrina Fox, Schriftstellerin: In ›Klaras lange Reise‹ hat Autor Reinhold Kusche spirituelles Wissen wie Perlen eingestreut. Für alle, die über persönliches Wachstum gerne in Romanform lesen.


bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn wir uns unseren Gefühlen stellen...

... dann erlangen wir innere Klarheit. Die Gefühle sind es, die uns Antworten auf den Sinn des Lebens geben. Warum ist es aber so s...