Beliebte Posts

Dienstag, 11. September 2018

Die Mystik unserer Gefühle...

Gefühle machen das Leben erst lebenswert, seien sie angenehmer oder unangenehmer Natur. Welchen Sinn haben Gefühle für uns Menschen?



Wenn wir Gefühle erfahren, dann verbinden wir uns mit unserer Umwelt und mit unseren Mitmenschen. Auf diese Weise dienen sie als unser Wegweiser. Sie bestimmen am Ende, welche nächsten Schritte wir unternehmen. Aber warum haben so viele Menschen Angst vor ihnen?

Um ein bewusstes, erfülltes und glückliches Leben führen zu können, können wir uns von angenehmen Gefühlen im Vertrauen leiten lassen. Ebenso erzählen uns unangenehme Gefühle, dass wir den Kurs verlassen haben. Somit dienen auch diese der Orientierung.

Ein wichtiges Schlüsselgefühl ist die Sehnsucht. Folgen wir ihr in Richtung Lebendigkeit, geben wir uns unserer eigenen Selbstentfaltung hin, die uns immer weiter erkennen und wachsen lässt. 
Während der Kindheit haben wir uns ausschließlich von der Sehnsucht leiten lassen. Als Erwachsene haben viele diese leichte, jedoch natürliche und gesunde Art, das Leben zu leben, verloren... man könnte auch sagen... verlernt.

Fühlen wir uns unwohl, sind diese Gefühle Reaktionen unsererseits auf die gegenwärtige Situation. Diese Gefühle haben wir selbst ins Leben gerufen, da sie der Beschaffenheit unserer Gedanken entsprechen. 

Ein heilsamer Umgang mit den Gefühlen ist, dass wir sie geschehen lassen. Wir erzeugen keinerlei Widerstände, sondern geben uns dem jetzigen Augenblick hin. Jedes Gefühl möchte uns eine Erzählung liefern. Das Durchleben ermöglicht es uns, auf uns selbst zugeschnittene Reaktionen durchzuführen.

Zum Problem werden Gefühle erst, wenn wir Menschen im Kopf leben. Geistern viele Gedanken im Kopf umher, lenken sie uns von uns selbst ab.

Um da mal Ruhe hereinzubringen, sind Meditationsübungen sehr hilfreich. Dort können wir Gedanken und Gefühle beobachten und sie ohne Bewertung weiterziehen lassen. So wird deutlich, dass wir uns in Achtsamkeit und Hingabe üben dürfen. Wir alle wünschen uns doch ein erfülltes Leben, oder?
-
Ich gebe mir große Mühe mit dem Verfassen meiner Texte und freue mich daher natürlich sehr über ein “DANKE”, ein LIKE, und/oder wenn ihr die Texte mit interessierten Freunden teilt. Ich nehme das als positives Feedback und Zeichen eurer Freude und Wertschätzung.

Unser Motto: Nicht wir sind verrückt, sondern was wir erlebt haben, ist verrückt. 

Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Geheimnis über die Liebe und Partnerschaften…

das gerne verschwiegen wird. In jeder sog. Liebesbeziehung reinszenieren wir unbewusst ungeklärte Konflikte unserer Kindheit.  Jed...