Beliebte Posts

Dienstag, 26. Juni 2018

Nicht jeder Mensch...

... wird den von uns eingeschlagenen Weg verstehen, ist auch nicht nötig. Ebenso ist es unnötig, dass wir uns für ihn rechtfertigen.


Es ist nie der Weg der anderen, sondern unser Weg, unser Leben.

Als Kind lernen wir, dass wir den Weg einschlagen, den unsere Eltern für uns vorgesehen haben. Sie entscheiden, was gut und was schlecht für uns ist. Wenn uns stets alles abgenommen worden ist, dann fällt es uns schwer, mit eigenen Beinen im Leben zu stehen.

Vorteilhaft an diesem Mechanismus ist, und das dürfen wir nicht außer acht lassen, dass wir stets andere Menschen dafür verantwortlich machen können, wenn unser fremdbestimmter, eingeschlagener Weg sich als unvorteilhaft herausstellt.

Wir dürfen lernen, dass es nur ein zuverlässiges Navigationsgerät gibt. Und damit meinen wir nicht die anderen Menschen, die den Weg vorgeben. Es ist vielmehr so, dass wir lernen, auf unsere Intuition zu vertrauen.

Gewiss kein leichtes Unterfangen, wenn wir uns selbst nicht spüren können. Doch es ist nicht unmöglich. Verspüren wir in uns ein unwohles Gefühl, dann bedeutet das nichts anderes als eine Kurskorrektur vorzunehmen. Fühlt es sich hingegen gut an, dann wissen wir mit Bestimmtheit, dass wir auf dem rechten Pfad sind. Vertrauen in uns selbst zu gewinnen bedeutet zunehmend "Selbst-Vertrauen" zu erlangen.



Buchempfehlung: Cecilias zerrissene Bande mit über 70 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Melanie Lindemann - Professional Trainer und Coach ›Cecilias zerrissene Bande‹  konfrontiert den Leser sanft und zugleich schonungslos mit der Aufgabe der Opferrolle und der parallelen Aufforderung, Schöpfer des eigenen Lebens zu sein und selbstverantwortlich die Vorarbeit zu leisten, um ein Leben in Leichtigkeit und Frieden zu führen.



bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Geheimnis über die Liebe und Partnerschaften…

das gerne verschwiegen wird. In jeder sog. Liebesbeziehung reinszenieren wir unbewusst ungeklärte Konflikte unserer Kindheit.  Jed...