Beliebte Posts

Mittwoch, 6. Juni 2018

Liebe...

"Du hast mich doch einst geliebt."




Wenn wir das zu hören bekommen, dann klingt dieser Satz, als sei er unwahr. Doch das Gegenteil ist der Fall.

Können wir uns wirklich entlieben?

Wir glauben schon, dass wir uns nur entlieben können, wenn wir uns einst verliebt haben. Diese Form der Liebe hat ein Haltbarkeitsdatum, denn wenn wir so langsam unsere rosarote Brille absetzen, realisieren wir, was für einen Typ Partner wir da an Land gezogen haben. Die einst bewusst übersehene Macke gewinnt nun an Bedeutung. Sie stört uns.

Liebe allerdings ist auf einem soliden Fundament gebaut. Offenheit erzeugt Vertrauen, das Gefühl erzeugt Geborgenheit. Wir lieben alle Ecken und Kanten. Weder der Partner / die Partnerin noch wir selbst müssen uns auf irgendeiner Ebene verstecken. Wahre Liebe fühlt sich an wie Freiheit, Freiheit durch Geborgenheit.
"Du hast mich doch einst geliebt." Ja, dieser Satz stimmt nur im Falle, wir hätten uns irgendwann verliebt.

-
Ich gebe mir große Mühe mit dem Verfassen meiner Texte und freue mich daher natürlich sehr über ein “DANKE”, ein LIKE, und/oder wenn ihr die Texte mit interessierten Freunden teilt. Ich nehme das als positives Feedback und Zeichen eurer Freude und Wertschätzung.

Unser Motto: Nicht wir sind verrückt, sondern was wir erlebt haben, ist verrückt. 

Buchempfehlung: Klaras lange Reise mit über 140 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Sabrina Fox, Schriftstellerin: In ›Klaras lange Reise‹ hat Autor Reinhold Kusche spirituelles Wissen wie Perlen eingestreut. Für alle, die über persönliches Wachstum gerne in Romanform lesen.

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du bist schuld, dass ich mich so schlecht fühle!

Ein weit verbreiteter Irrtum. "Ich bin echt enttäuscht von dir" , hörte ich gestern eine Mutter zu ihrem Kind sagen. Ent...