Beliebte Posts

Mittwoch, 11. April 2018

Haben wir einen freien Willen?

Und falls ja, wie beeinflusst er unser Leben? 



In den 1980er Jahren machte der Bewusstseinsforscher Benjamin Libet ein Experiment, um dieser Frage auf den Grund zu gehen. 
Er maß die Gehirnströme seiner Probanden, die eine Entscheidung getroffen hatten. Dieser Impuls war bei allen Personen durch einen Kurvenausschlag auffällig. Dann verfeinerte er die Untersuchung, indem er eine Uhr hinzufügte und bat die Probanden, sich die Zeit der Entscheidungsfindung zu merken. 

... loslassen... Zen Witz...

Das Ergebnis überraschte. Zwischen dem Gefühl, sich nun zu entscheiden und der Ausführung der Entscheidung lagen stets 0,4 Sekunden. 
Das bedeutet, wenn unser Gehirn glaubt, es hätte eine Entscheidung getroffen, ist die Entscheidung bereits gefallen. 
Da dürfen wir uns schon die Frage stellen: 
Haben wir überhaupt einen freien Willen? 
Und v.a. wer entscheidet, wenn nicht wir? 
Oder entscheiden wir zuerst auf unbewusster Ebene?... ... ...



Buchempfehlung: Cecilias zerrissene Bande mit über 70 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Melanie Lindemann - Professional Trainer und Coach ›Cecilias zerrissene Bande‹  konfrontiert den Leser sanft und zugleich schonungslos mit der Aufgabe der Opferrolle und der parallelen Aufforderung, Schöpfer des eigenen Lebens zu sein und selbstverantwortlich die Vorarbeit zu leisten, um ein Leben in Leichtigkeit und Frieden zu führen.


bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Geheimnis über die Liebe und Partnerschaften…

das gerne verschwiegen wird. In jeder sog. Liebesbeziehung reinszenieren wir unbewusst ungeklärte Konflikte unserer Kindheit.  Jed...