Beliebte Posts

Montag, 26. März 2018

Am Ende geht es immer nur um die Würde!

Was sind wir uns selbst wert? Eine elementare Frage, die auch entscheidet, ob wir gesund oder krank sind.



Lassen wir uns die Würde nehmen, und nur wir allein lassen das zu, dann fühlen wir uns unwohl. Stellt euch vor, ein Mensch erfährt nach Jahrzehnten,  dass er noch einen Halbbruder hat. Er freut sich überschwänglich und möchte diese neue Person in seinem Leben noch näher kennenlernen. 
Doch seine Mutter fühlt sich hintergangen, da ihr Mann diese Beziehung auf eine Lebenslüge aufgebaut hat. Sie wäre nie eine Beziehung mit ihm eingegangen, wenn sie von der Existenz eines weiteren Kindes seitens des Ehemannes gewusst hätte.
Aus Rücksicht auf die Mutter kappt der Halbbruder nun den Kontakt zu seinem neuen Halbbruder, auch wenn er lieber anders handeln würde.


... Turbo Pinscher...

Da die gehörnte Ehefrau nun eine tiefe Verbitterung mit sich herumträgt, die sie nicht loslassen kann, da sie den Mann an ihrer Seite nicht verlassen kann, was sie am liebsten tun würde, wird sie zunehmend angeschlagener. Am Ende erkrankt sie, da die negative Energie in ihrem Körper ihren Tribut fordert.
Würde sie auf sich achten und alle vermeintlichen Abhängigkeiten über Bord schmeißen, die nun mal nur in unseren Köpfen existieren, dann würde sie sehr gut für sich sorgen.
Gewiss, es scheint schwieriger zu sein, unseren Weg unbeirrt zu gehen, wenn es um die Familie geht. Doch Hand aufs Herz, würden wir keine so "enge Beziehung" zu diesen Menschen führen, sondern sie betrachten, was sie nun mal sind, Menschen wie du und ich, dann wüssten wir genau, was gut für uns wäre. Und dann würden wir diesen Weg auch gehen.


Unser Motto: Nicht wir sind verrückt, sondern was wir erlebt haben, ist verrückt. 

Buchempfehlung: Terralumina Auf der Suche nach Liebe, der Autor erzählt, hinterfragt und führt Sie feinfühlig in die Welt seiner Geschichten. Wer Tiefsinnigkeit liebt, kommt an Reinhold Kusche nicht vorbei.


bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir leben in einer Welt...

in der wir fallen müssen, um zu verstehen, was es bedeutet, aufzustehen, so wie jede Medaille zwei Seiten hat. Würden wir wissen, a...