Beliebte Posts

Dienstag, 11. Juli 2017

Permanenter Stress setzt Schmerzempfindlichkeit herab…

Stress ist ungesund, das ist mittlerweile erwiesen. Doch dass auch Stress während der Kindheit im Alter krank machen kann, wissen (noch) nicht viele Menschen. 


In den 70-er Jahren beispielsweise hat man den Kleinkindern gerne die Tonsillen und Polypen operativ entfernt. Heute versucht man möglichst, Kindern unter 6 Jahren einen operativen Eingriff zu ersparen, da auch dieser Stress die Grenze der Schmerzempfindlichkeit herabsetzt. 
Hättet ihr beispielsweise den Verlust von Bezugspersonen, körperliche Gewalt, Missbrauch sowie frühe physische Schmerzerfahrungen dem Faktor Stress zugeordnet? Deutlich wird, dass sowohl frühe physische als auch emotionale Schmerzen sich in das sog. Schmerzgedächtnis einprägen. 

... die Unbeschwertheit eines Kindes zaubert uns ein Lächeln auf die Lippen...

Natürlich, wir alle haben in irgendeiner Form als Kind Schmerzen erfahren, doch wie immer ist die Dosis und die Dauer entscheidend. 
Auf Dauerstress reagiert jeder Mensch anders und entwickelt, abhängig von den jeweiligen Lebensumständen, unterschiedliche Strategien der Stressbewältigung. 
Ist nun die Chronifizierung des Schmerzes bereits Thema, dann ist ein Ansatz, das Leiden zu lindern, Techniken der Stressbewältigung zu erlernen, die weit entfernt von unseren erlernten Verdrängungsstrategien zu finden sind. 

... Lebensfreude ist unbezahlbar...

Wem es gelingt, den Stress zu reduzieren, um somit die Schmerzempfindlichkeitsgrenze wieder nach oben zu verlagern - sie wird allerdings nie wieder so hoch liegen können wie einst, als wir schmerzfrei waren - dieser ist auf einem guten Weg. 
Diese Schritte zu gehen erfordert unendlich viel Mut, denn wir stehen plötzlich uns selbst gegenüber. 


Zum Schluss noch eine Anmerkung: Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebendig davon. In diesem Sinne:

Motto: Habe den Mut, anders zu sein. (so wie beispielsweise diese Katze, die ein geradezu unheimliches Vertrauen an den Tag legt - oder besser an die Nacht)

                                 ... besuche mich doch mal auf meinem YouTube-Kanal...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn wir uns unseren Gefühlen stellen...

... dann erlangen wir innere Klarheit. Die Gefühle sind es, die uns Antworten auf den Sinn des Lebens geben. Warum ist es aber so s...