Beliebte Posts

Donnerstag, 29. Juni 2017

So lange „Wissen“ nicht im Herzen angekommen ist…

ist es nur die Hälfte wert! 


Ein weit verbreitetes Syndrom ist das sogenannte Helfersyndrom. Im weitesten Sinne fällt darunter auch das Bestreben, möglichst darauf bedacht zu sein, dass es den Menschen in unserem Umfeld gut geht, sie sich wohl fühlen. 
Doch zu welchem Preis? 
Wir werden mit einem gesunden Egoismus geboren, der uns für unser Überleben enorm wichtig ist. Zu keinem anderen biologischen Zeitpunkt trifft der Song „die ganze Welt dreht sich um mich“ wohl eher den Nagel auf dem Kopf als zu unserer Zeit als Baby. Im Laufe unserer Entwicklung gesellen sich gesellschaftliche Regeln hinzu, welche die Tendenz aufweisen, Egoismus sei verpönt. 

Meditaion: Heilung des inneren Kindes, des Herzens

Wir passen uns dem Mainstream an und vergessen währenddessen immer mehr uns selbst. Was wünschen wir? Welche Bedürfnisse haben wir? Wir stellen uns quasi in den Dienst der Gesellschaft. 
An sich ist eine soziale Ausrichtung natürlich etwas „FEINES“. Allerdings wäre es uns zuliebe wünschenswert, unsere eigenen Grenzen zu respektieren. 
Genau das wünschen wir uns doch alle so sehnsüchtig, dass unsere Mitmenschen unsere Grenzen respektieren. 
FRAGE: Wieso glauben wir, dass andere Menschen unsere Grenzen respektieren (müssen), wenn wir selbst diese permanent überschreiten? 

Zen-Geschichte: Sei im Fluss mit dir selbst

Wir alle kennen die Antwort. In unserem Kopf ist sie sehr lebendig, doch so lange wir sie nicht auch als unsere eigene, innere Wahrheit fühlen und leben können, unsere Ängste stärker sind als unser Gedankengut, so lange können wir „uns selbst“ nicht leben. 
-
Ich gebe mir große Mühe mit dem Verfassen meiner Texte und freue mich daher natürlich sehr über ein “DANKE”, ein LIKE, und/oder wenn ihr die Texte mit interessierten Freunden teilt. Ich nehme das als positives Feedback und Zeichen eurer Freude und Wertschätzung.


Buchempfehlung: Cecilias zerrissene Bande mit über 70 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Melanie Lindemann - Professional Trainer und Coach ›Cecilias zerrissene Bande‹  konfrontiert den Leser sanft und zugleich schonungslos mit der Aufgabe der Opferrolle und der parallelen Aufforderung, Schöpfer des eigenen Lebens zu sein und selbstverantwortlich die Vorarbeit zu leisten, um ein Leben in Leichtigkeit und Frieden zu führen.


bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn wir uns unseren Gefühlen stellen...

... dann erlangen wir innere Klarheit. Die Gefühle sind es, die uns Antworten auf den Sinn des Lebens geben. Warum ist es aber so s...