Beliebte Posts

Sonntag, 7. Mai 2017

Du hast IMMER den RICHTIGEN Partner an deiner Seite…

auch wenn du gerade glaubst, dass du die falsche Wahl getroffen hast.
Wir - die meisten Menschen, und das bestätigen Studien - wählen unsere Partner oder Partnerinnen nach dem Prinzip „Gleiches zieht Gleiches“ an. Wir suchen bewusst oder unbewusst nach Ähnlichkeiten, die uns vertraut sind. Da gleichen wir Ähnlichkeiten in den Lebensgeschichten ab und suchen nach Charaktereigenschaften, die wir kennen. Das führt sogar so weit, dass wir nach Ähnlichkeiten zum gegenteiligen Elternteil suchen.


Spannend wird es, wenn uns bewusst wird, dass wir nicht gelöste Konflikte während der Kindheit, sei es mit dem Vater oder mit der Mutter, auf unser Gegenüber projizieren, in der Hoffnung, wir könnten in der Gegenwart die erlittenen, emotionalen Schmerzen der Vergangenheit lösen.
Wer beispielsweise von einem oder gar beiden Elternteilen mit Liebesentzug bestraft worden ist, der wird dieses Muster in die Beziehung als Erwachsener mitnehmen, so sehr er auch unter diesem Verhalten als Kind gelitten hat. Wie wird dieser Mensch wohl unbewusst reagieren, wenn ihm sein Gegenüber diesen alten Konflikt widerspiegelt?
Mit Liebesentzug!

Freiheit - die Weisheit der Zen-Meister

Dieses „Spiel“ funktioniert nur, weil bei der Partnerwahl unbewusst die Muster der jeweiligen Menschen abgeglichen worden sind. Denn die Lernaufgabe besteht ja darin, das Erlernte zu durchbrechen und durch Neues zu ersetzen.
Wer nun glaubt, er könne dem Leidensdruck durch ein Austauschen des Partners oder der Partnerin entkommen, der täuscht sich gewaltig. Die Reinszenierung ungelöster Konflikte wird immer wieder die alten Gefühle hervorrufen. Denn das Hamsterrad namens Liebesentzug wird sich so lange unaufhörlich drehen, bis dieser Mensch eine Alternative zur Konfliktbewältigung gefunden hat und er nicht mehr mit dem einst erlernten Verhalten reagiert.

Eine kleine Inspiration vom wunderschönen Chiemsee

Es gilt demnach, genau hinzuschauen, was du mit dem Menschen an deiner Seite lernen möchtest. Es hat immer einen Grund, warum genau dieser Mann oder diese Frau nun in deinem Leben ist. Es ist einzig an dir, dein Leben zu verändern. Und dann kann es dir natürlich widerfahren, dass sich auch die Menschen, die dich umgeben, (ver-)ändern.

Zum Schluss noch eine Anmerkung: Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebendig davon. In diesem Sinne:

Motto: Habe den Mut, anders zu sein.     (so wie beispielsweise dieses süße Kätzchen)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gibt es den perfekten Partner überhaupt?

… oder die perfekte Partnerin… im Internet kursiert ein Foto, auf dem ein weibliches Skelett dargestellt wird mit dem Vermerk „waiting for ...